Herzlich Willkommen auf der Webseite des Schlittschuhclub Küsnacht! 

 

Hier findest Du alles Wissenswerte rund um den traditionsreichen Eishockeyverein vom rechten Zürichseeufer. 

Gerne empfehlen wir Dir an dieser Stelle auch den Besuch von unserer SCK-Facebook-Seite sowie von unserem Instagram- und Youtube-Kanal, wo Du laufend aktuelle News und Beiträge mit vielen tollen Bildern über den SCK finden kannst.


 

44. SCK-Grümpi - Spieldaten

21. Januar 2024

 

Gerne geben wir Euch die geplanten Spieldaten des nächsten 44. SCK-Grümpis bekannt:

 

Montag, 1. April  (Ostermontag) bis Sonntag, 7. April 2024

 

Die Anmeldefrist ist inzwischen bereits abgelaufen - hier ist eine Übersicht über das diesjährige Teilnehmerfeld möglich:  Anmeldelink

Allfällige noch interessierte Teams können sich auf eine Warteliste setzten lassen und würden noch berücksichtigt, wenn es noch Absagen geben sollte. Bitte schreibe bei Interesse ein E-Mail an events@sckuesnacht.ch.

 

Wir freuen uns auf die nächste Ausgabe im kommenden Frühling 2024 und wünschen Euch bis dahin noch eine gute Zeit.

 

OK Grümpi SC Küsnacht


 Bittere Playoff-Heimniederlage und frühes Saisonende für das SCK 2. Ligateam

7. Februar 2024

 

Gestern Dienstagabend, 6. Februar 2024, ging's also im Playoff-1/8-Final-Spiel um die Wurst. Nach der 4:2 Auswärts-Startniederlage vom letzten Donnerstag lag der EHC Illnau-Effretikon mit 1:0 vorne und da diese Playoff-Serie in einem "best-of-three" Modus gespielt wird, stand der SCK schon nach nur einer gespielten Partie mit dem Rücken zur Wand - sprich man konnte sich keine weitere Niederlage mehr erlauben, wenn man die Saison nicht schon vorzeitig beenden wollte. Erfreulicherweise fanden sich für diesen spannenden Playoff-Fight zahlreiche Fans in der KEK ein und man konnte die stolze Zuschauerzahl von 176 anwesenden Personen verkünden.

 

Entsprechend engagiert und motiviert stiegen die Einheimischen in dieses Match und dieses begann äusserst gut für den SCK. Schon mit dem ersten Angriff konnte Verteidiger Nicolay nach gerade mal 18 gespielten Sekunden den wichtigen Führungstreffer zum 1:0 für den SCK erzielen. Knapp vier Minuten später konnte Verteidigerkollege Suter mit dem frühen 2:0 nachdoppeln. Aber nur eine Minute später realisierten die Gäste in der sechsten Spielminute dann auch schon den Anschlusstreffer zum 2:1. In dieser wilden Phase gelang dem SCK durch Captain Wüst wiederum nur knapp 30 Sekunden danach ein weiterer Treffer zum erneuten Zweitorevorsprung und dem 3:1. Nachdem sich das Spiel etwas beruhigt hatte, kamen die EIE-Boys in der 15. Spielminute erneut zum 3:2 Anschlusstreffer. Dies war aber noch immer nicht der letzte Treffer in diesem Drittel, denn in einem Powerplay erzielte Wüst mit seinem zweiten persönlichen Treffer an diesem Abend noch das 4:2 für den SCK und man konnte also mit einem Zweitorevorsprung in die erste Pause.

Im zweiten Drittel dauerte es dann leider nur knapp vier Spielminuten, bis die Gäste aus Illnau-Effretikon erneut den Anschlusstreffer erzielen konnten und so wiederum auf 4:3 herankamen. Der SCK liess dann leider zwei gute Powerplay-Gelegenheiten ungenutzt verstreichen und knapp nach Spielhälfte konnte EIE prompt zum 4:4 Zwischenstand ausgleichen. In dieser wichtigen Phase verlor die SCK-Defensive leider etwas die Ordnung und die Gäste nutzten dies keine 30 Sekunden nach dem Ausgleichstreffer eiskalt mit einem weiteren Treffer zur erstmaligen Führung für den EIE und dem 5:4 aus. Dies war auch der Spielstand nach zwei gespielten Dritteln und die zwischenzeitliche komfortable Zweitoreführung des SCK aus dem ersten Drittel hatte sich in eine Hypothek von einem Eintore-Rückstand gewandelt.

Der SCK bäumte sich im Schlussabschnitt nochmals mit aller Kraft gegen das frühzeitige Saisonende auf und in der 45. Spielminute konnte Routinier Vesely mit seinem ersten Playofftreffer und dem wichtigen 5:5 erfreulicherweise das Ganze wieder ausgleichen. Der SCK hatte noch eine heikle Unterzahl gegen Ende der Partie zu überstehen und dann musste die Partie aufgrund des noch immer ausgeglichenen Spielstands in die Verlängerung.

In dieser Verlängerung wogte das Spiel erneut hin und her - leider mit dem schliesslich besseren Ende für die Gäste aus Illnau-Effretikon, die in der 66. Spielminute den allesentscheidenden "sudden death" Treffer realisieren konnten und so diese 1/8-Finale-Playoff-Serie frühzeitig für sich entschieden. Das bittere frühe Saisonende für den SCK wurde so leider zur Realität.

 

Alle Facts zu diesem letzten Match der Saison 23/24 des SCK gibt es hier zum Nachlesen: Link

 

Der SCK hat also in dieser 2. Liga-Saison 23/24 sehr frühzeitig die Segel gestrichen und das unerwünschte frühe Saisonende ist so leider Realität geworden. Nach einer etwas durchzogenen inkonstanten Meisterschafts-Qualifikationsphase mit viel Licht aber halt auch viel Schatten hat sich dies in den Playoffs leider nicht zum Besseren gewendet und auch dort konnte man nicht an das aus der Vorsaison gewohnte hohe konstante Niveau anknüpfen. Unser Coaching-Staff wird nun die entsprechende Saisonanalyse vornehmen und die Schlüsse daraus ziehen, um nächste Saison wieder eine konstantere und erfolgreichere Leistung erbringen zu können.

 

Für den tollen Support von unseren Fans und Freunden während der soeben zu Ende gegangenen Saison 23/24 bedanken wir uns recht herzlich. Ein grosser Dank geht auch an unsere treuen Sponsoren und den ganzen Funktionärs/Helfer-Staff, die uns engagiert während der ganzen Saison unterstützt haben. Merci!

 

Wir wünschen allerseits "ä gueti Zyyt" und wir werden nächste Saison wieder voller Elan und mit Leidenschaft angreifen. Ciao zämme - but we'll be back soon!

 


 Das SCK 2. Ligateam startet mit einem Fehlstart in die Playoffs

1. Februar 2024

 

Heute Donnerstagabend, 1. Februar 2024, ging's also los mit den alles entscheidenden Playoffs in dieser Saison 23/24.

Der SCK musste auswärts beim Tabellendritten aus der anderen Qualifikationsgruppe ran, dem EHC Illnau-Effretikon. Dieser spielte vor der eindrücklichen Kulisse von 225 anwesenden Fans zu Beginn stark auf und kam in den ersten zehn Minuten des Spiels zu zahlreichen guten Abschlussmöglichkeiten, konnte aber noch keinen Treffer erzielen. Die erste Zweiminutenstrafe konnte der SCK noch schadlos überstehen. Die zweite Zweiminutenstrafe in der 16. Spielminute war dann aber definitiv eine zu viel und die Einheimischen konnten mit einem satten Handgelenkschlenzer von der blauen Linie aus und dank eines geschickten Screens eines Stürmers im Powerplay das 1:0 erzielen (Video). Der SCK ist aber in der zweiten Hälfte des ersten Drittels immer besser in's Spiel gekommen und es war Kunz, der nur eine Minute später den Puck an der Bande hinter dem gegnerischen Tor zusammen mit Nicolay eroberte, dann vor's Tor zog und im Nachstochern den Puck irgendwie am gegnerischen Schlussmann vorbei in's Tor würgte zum 1:1 Ausgleichstreffer (Video).

Im zweiten Drittel spielten die Einheimischen erneut stark auf und der SCK kam nicht gross zu Abschlüssen. In der 34. Spielminute erzielte EIE den 2:1 Ausgleichstreffer (Video) als ein Effi-Spieler geschickt einen Pass hinter dem Tor abfing und seinen Kollegen mit einem brillanten Backhandpass im Slot anspielen konnte. Dieser konnte ohne grossen Widerstand in den SCK-Slot eindringen und dort auch noch seinen eigenen Abpraller ungehindert verwerten. Zwei Minuten später erzielte ein EIE-Verteidiger erneut von der blauen Linie aus mit einem Handgelenkschlenzer durch Freund und Feind hindurch den 3:1 Führungstreffer (Video) und mit diesem Spielstand ging's auch in's letzte Drittel.

Dieses verlief wieder ausgeglichener und die Einheimischen waren vorerst darauf bedacht, den Vorsprung aus einer gesicherten Defensive über die Runden zu bringen. In der 45. Minute konnte dann aber Meier nach einem Hammer von der blauen Linie den nachfolgenden Abpraller verwerten und so den Anschlusstreffer zum 3:2 erzielen (Video) und der SCK war wieder dran. Eine weitere Strafe in der 49. Minute gegen den SCK war dann aber eine zu viel und EIE nutzte diese erneute Powerplaymöglichkeit nach nur 17 Sekunden eiskalt mit einem noch vor dem Tor abgelenkten Schuss von der blauen Linie aus und lag nun mit 4:2 vorne. Leider gelang dem SCK in den letzten zehn Minuten nichts Zählbares mehr, da man sich noch weitere Zweiminutenstrafen einfing und so sich selber den Rhythmus brach. Auch als man in der Schlussminute noch den Goalie zugunsten eines sechsten Feldspielers vom Eis beorderte und die letzte Minute noch mit 6 gegen 4 Feldspieler anstürmen konnte, schaute kein weiteres Tor mehr für den SCK heraus .

Alle Facts zu diesem Spiel gibt es hier: Link

 

Der SCK liegt nach dieser Auswärtsniederlage gegen ein starkes Effi nun also bereits mit dem Rücken zur Wand 1:0 hinten. Diese 1/8-Final-Playoff-Serie wird bekanntlich in einem "best of three" Modus gespielt und ganze zwei Siege entscheiden über ein Weiterkommen.

Das nächste Spiel in dieser Serie wird ein Heimspiel auf der KEK sein. Am kommenden Dienstag, 6. Februar 2024, findet um 20h der Showdown auf dem eigenen Eis auf der KEK statt und der SCK wird natürlich alles daran setzen, diese Serie nochmals auszugleichen und ein drittes Entscheidungsspiel zu erzwingen. Wir hoffen auf Deinen Support vor Ort und würden uns über ein zahlreich erscheinendes Publikum zu diesem wichtigen Spiel sehr freuen. Die Matchkassen werden um 19.30h offen sein und ab dann wird auch unser geheizter Clubraum für Euch geöffnet haben, wo man sich mit warmen und kalten Getränken sowie Würsten vom Grill verpflegen kann.

In dem Sinne - hopp SCK! - auf ein erfolgreiches Heimspiel und den Ausgleich in dieser spannenden Serie - Wir sehen uns am Dienstag, 6. Februar, um 20h auf der KEK in Küsnacht. 


 Das SCK 2. Ligateam beschliesst die Quali mit einem klaren Auswärtssieg beim Tabellenletzten EHC Bassersdorf und ist gerüstet für die Playoffs

28. Januar 2024

 

Gestern Samstagabend, 27. Januar 2024, hatte unser 2. Ligateam zum letzten Meisterschafts-Qualifikations-Match 2023/24 anzutreten. Dies auswärts beim abgeschlagenen Tabellenletzten EHC Bassersdorf und der Auftrag war somit klar - sich mit einem klaren Sieg ein möglichst gutes Momentum für die in Kürze bevorstehenden Playoffs zu holen.

 

Unsere Jungs legten entsprechend engagiert los und schon das erste Powerplay in der sechsten Spielminute wurde nach knapp einer Minute mit dem 1:0 durch Suter verwertet. In der 14. Spielminute hatte der SCK soeben eine Zweiminutenunterzahl-Situation schadlos überstanden, als Von Känel das 2:0 gelang. Zehn Sekunden vor dem ersten Drittelsende netzte Captain Wüst gar noch zum 3:0 für den SCK ein.

Kaum war das zweite Drittel gestartet, lag der Puck dann aber auch schon im SCK-Gehäuse und es stand nur noch 3:1 für den SCK. Kurz darauf hin liess der SCK eine weitere Powerplaymöglichkeit ungenutzt verstreichen und bis zur 34. Spielminute passierte nichts mehr Zählbares. Dann konnte aber Wüst seinen zweiten persönlichen Treffer an diesem Abend markieren und stellte auf 4:1 für den SCK.

In der 48. Spielminute konnte Youngster Brüschweiler das Skore für den SCK weiter erhöhen und erzielte das 5:1. Knapp zwei Minuten vor dem Spielende brachte sich auch noch Gander auf das Scoreboard und erzielte den letzten Treffer für den SCK zum 6:1. In den letzten zwei Spielminuten nahm der SCK dann etwas den Fuss vom Gas und die Einheimischen aus Bassersdorf konnten noch etwas Resultatkosmetik betreiben mit den zwei Treffern zum 6:3 Schlussstand.

Alle Facts zu diesem Spiel finden sich hier: Link

 

Herzliche Gratulation an unsere Zweitligajungs zu diesem klaren Sieg. Die Pflichtaufgabe gegen den abgeschlagenen Tabellenletzten wurde souverän erledigt und die zuletzt positive Aufschwungstendenz mit nun dem dritten Sieg in Folge weiter bestätigt. Mit diesem Sieg hat sich der SCK den sechsten Tabellenplatz mit 27 Punkten aus 18 gespielten Matches gesichert. 

 

Nun steht also das Abenteuer "Playoffs" auf dem Programm. Diese werden am Donnerstag, 1. Februar 2024, starten und der Gegner wird der EHC Illnau-Effretikon sein, der in der anderen Gruppe 2 die Quali auf dem dritten Platz abgeschlossen hat. Beide Teams sind gewarnt und angespannt, denn in diesen Playoffs wird diese erste 1/8-Final-Serie im Modus "best of three" gespielt - sprich zwei Siege und Du bist in der nächsten Runde - oder eben halt auch zwei Niederlagen und es ist schon das Saisonende!

 

Effretikon liegt ja nicht so weit weg und es wäre natürlich supertoll, wenn zahlreiche SCK-Fans unser Team zu diesem wichtigen ersten Auswärtsspiel am 1. Februar begleiten und vor Ort unterstützen könnten. Das erste Playoff-Heimspiel wird dann am Dienstag, 6. Februar 2024, um 20h auf der KEK stattfinden und wir bitten Euch, diesen Termin auch schon mal bei Euch vorzumerken.

 

In dem Sinne - hopp SCK! - auf erfolgreiche Playoffs - und wir sehen uns am Donnerstag, 1. Februar, um 20.15h in Effretikon. 


 Toller Heimsieg für den SCK - das Team kommt zum richtigen Zeitpunkt in Fahrt hinsichtlich der demnächst bevorstehenden Playoffs

21. Januar 2024

 

Gestern Samstagabend, 20. Januar 2024, empfing unser Team den aktuellen Tabellenzweiten EHC Sursee auf der heimischen KEK.

 

Das erste Drittel verlief noch relativ ausgeglichen. In der 8. Spielminute konnte Burkhalter zum 1:0 für die Einheimischen vorlegen. 43 Sekunden vor dem ersten Pausenpfiff kassierte man dann aber noch den 1:1 Ausgleichstreffer. Doch das erste Drittel war noch nicht fertig - gleich nach dem Wiederanspiel gelang Erasmo Molina 17 Sekunden vor dem Abpfiff tatsächlich noch der wichtige erneute Führungstreffer zum 2:1 für den SCK.

Unser Team kam sehr gut aus der Kabine und 83 Sekunden nach dem Wiederanpfiff im zweiten Drittel realisierte Youngster Kobel das 3:1 für den SCK. In der 27. Spielminute erzielte Bischof das 4:1, keine 24 Sekunden später gelang dem EHC Sursee aber der 4:2 Anschlusstreffer. In dieser turbulenten Phase erzielte der SCK 40 Sekunden später in der 28. Spielminute das 5:2 durch Nicolay. Nachdem beidseitig je eine Zweiminutenstrafe darauf hin ungenutzt verstrich, kassierte der SCK knapp zwei Minuten vor Ende des zweiten Drittels erneut einen Zweier. Diesen konnten die Gäste aber nicht zu einem weiteren Anschlusstreffer nutzen - ganz im Gegenteil - knapp eine Minute vor dem Drittelsende gelang Vesely ein Shorthander zum 6:2 für den SCK, was auch der Spielstand nach zwei gespielten Dritteln war.

Im Schlussabschnitt kassierte der SCK in der 47. Spielminute eine weitere Zweiminutenstrafe. Dieses Mal liess sich der EHC Sursee nicht zweimal bitten und netzte kurz darauf hin zum 3:6 ein. Knapp zwei Minuten später reagierte der SCK aber mit dem zweiten persönlichen Treffer an diesem Abend von Erasmo Molina und dem 7:3. Als die Gäste in der 53. Spielminute eine weitere Zweiminutenstrafe aufgebrummt bekamen, nutzte der SCK seinerseits noch in derselben Spielminute die gebotene Powerplaymöglichkeit zum 8:3 durch Gander. Knapp fünf Minuten vor Abpfiff der Partie gelang dem EHC Sursee noch das 8:4 mit dem letzten Treffer in dieser Partie und dabei blieb es auch bis zum Schluss.

 

Alle Facts zu diesem Match finden sich hier: Link

 

Gratulation an's Team zu diesem eindrücklichen Sieg. Mit diesem hat man den sechsten Tabellenrang gefestigt und ziemlich sicher wird man auch dort verbleiben. Im letzten Spiel der noch laufenden Meisterschafts-Qualifikationsrunde 23/24 wird man am kommenden Samstagabend, 27. Januar 2024, um 20h in Kloten auf den abgeschlagenen Tabellenletzten, den EHC Bassersdorf, treffen. Wir hoffen natürlich, dass unser Team die zuletzt positiven Ergebnisse mit einem weiteren Dreier bestätigen kann und so mit Schwung und Elan in die in Kürze anstehenden Playoffs starten kann.

 

 

Das erste Playoff-Heimspiel wird dann voraussichtlich am Dienstag, 6. Februar 2024, um 20h auf der KEK stattfinden und wir bitten Euch, diesen Termin auch schon mal bei Euch vorzumerken. Als mögliche Gegner kommen aktuell wohl der EHC Uzwil, der EHC Illnau-Effretikon, oder der EHC Dürnten Vikings in Frage. 


 Auswärtssieg beim Fast-Namensvetter KSC Küssnacht am Rigi

13. Januar 2024

 

Heute Samstagabend, 13. Januar 2024, musste unser Team auswärts beim Fast-Namensvetter KSC Küssnacht am Rigi ran. Dieses Team ist  auf dem vierten Tabellenrang klassiert und kämpft noch um das Playoff-Heimrecht. Eine schwierige Nuss also für unser Team, die es heute Abend zu knacken galt.

Zu Beginn fassten beide Teams einige Strafen, keiner konnte aber einen Profit draus ziehen. Bis zur 14. Spielminute, dann konnte Patrick Trieb das zweite Powerplay doch noch mit dem 1:0 Führungstreffer für den SCK abschliessen. Mit diesem Resultat ging man auch in die erste Pause, obschon der SCK gleich nochmals nach dem Treffer eine Powerplay-Möglichkeit erhielt.

Im zweiten Drittel konnten die Einheimischen ziemlich genau bei Spielmitte den Ausgleichstreffer zum 1:1 realisieren. Der SCK musste danach nochmals eine heikle Unterzahlsituation überstehen, konnte dann aber in der 35. Spielminute durch Altmann den erneuten SCK-Führungstreffer zum 2:1 erzielen. Und es kam noch besser - knapp zweieinhalb Minuten später erhöhte Bischof gar in der 37. Spielminute auf 3:1 für den SCK, was auch das Resultat nach zwei Dritteln war.

Der SCK legte gut los im letzten Abschnitt und nur 42 Sekunden nach dem Wiederanpfiff gelang Suter der vorentscheidende 4:1 Treffer. Die Einheimischen steckten aber noch nicht auf und warfen nun alles nach vorne. Dies wurde schliesslich auch belohnt, denn in der 51. Spielminute fiel prompt der Treffer zum 2:4. Und der KSC Küssnacht blieb weiterhin dran, überstand eine weitere Unterzahlsituation und konnte knapp 100 Sekunden vor Schluss gar noch den Anschlusstreffer zum 3:4 erzielen. Nun waren die Einheimischen natürlich total on fire und diese stürmten mit Mann und Maus an, um noch den Ausgleichstreffer realisieren zu können. Dazu wurde schliesslich auch noch der Goalie vom Eis beordert zugunsten eines sechsten angreifenden Feldspielers. Der SCK konnte dies aber geschickt ausnützen und markierte noch innert dreissig Sekunden zwei Treffer in's verlassene Gehäuse der Einheimischen zum Schlussstand von 6:3 für den SCK.

Alle Facts zu diesem Match finden sich hier: Link

 

Gratulation zu diesem tollen Auswärtssieg an unser Team. Man hat toll gekämpft und trotz einiger Absenzen gut dagegen gehalten und gar einen Auswärtssieg realisieren können. In der Tabelle liegt man zwei Spiele vor Ende der Meisterschafts-Qualifikationsrunde aktuell auf dem siebten Platz mit 21 Punkten. Gegen vorne ist der Mist noch nicht ganz geführt, aber da passiert mit einer grossen Wahrscheinlichkeit nichts mehr, da der Abstand auf den Tabellenvierten aktuell noch immer vier Punkte beträgt. Gegen hinten liegt der HCB Chiasso mit nur einem Punkt Rückstand auf dem siebten Tabellenplatz - hat aber noch ein Spiel mehr zu bestreiten. Unser Team dürfte also die Quali als Tabellensechster oder -siebter abschliessen und wird in den Playoffs mit einem Auswärtsspiel starten müssen.

 

Das nächste und letzte Meisterschafts-Qualifikations-Heimspiel findet am kommenden Samstagabend, 20. Januar 2023, um 20.15h auf der heimischen KEK statt. Zu Gast wird der EHC Sursee sein, der aktuell auf dem dritten Tabellenrang liegt und noch Ambitionen auf den zweiten Rang hat. Ein attraktives Spiel gegen einen herausfordernden starken Gegner wird uns also am kommenden Wochenende erwarten und es würde uns natürlich sehr freuen, wenn uns zahlreiche SCK-Fans lautstark vor Ort unterstützen kommen könnten. Die Matchkassen sowie der geheizte Clubraum mit Verpflegungsmöglichkeiten wird für Euch ab 19.45h geöffnet sein. Be there und hopp SCK!

  

Das erste Playoff-Heimspiel wird dann voraussichtlich am Dienstag, 6. Februar 2024, um 20h auf der KEK stattfinden und wir bitten Euch, diesen Termin auch schon mal bei Euch vorzumerken. 


 Heimniederlage gegen den Tabellenleader 

11. Januar 2024

 

Heute Mittwochabend, 10. Januar 2024, empfing unser SCK 2. Ligateam den klaren Tabellenleader EHC Wallisellen, der bisher noch kein einziges Match in der laufenden Meisterschaftsquali verloren hat. Eine schwierige Aufgabe stand unseren Cracks also bevor.

Der SCK startete gut in's Match und setzte den Gegner aus Wallisellen immer wieder unter Druck. In der 9. Spielminute kassierten die Einheimischen dann aber ihre erste Zweiminutenstrafe und der Gegner liess sich nicht zwei Mal bitten und nutzte diese Powerplaygelegenheit in der 10. Minute gleich durch den Führungstreffer zum 1:0 (Video) aus. Bei diesem engen Rückstand blieb es auch bis zum ersten Pausenpfiff.

Im zweiten Drittel verlief das Spiel ausgeglichener und auch die Gäste kamen vermehrt zu einigen guten Chancen. SCK-Verteidiger Wollgast war es dann aber, der bei Spielhälfte an der gegnerischen blauen Linie an den Puck kam, sich ein Herz fasste und mit einem wuchtigen Hocheckschuss den 1:1 Ausgleichstreffer (Video) für den SCK erzielte. Dies war der einzige Treffer im Mitteldrittel und man ging mit dem wieder ausgeglichenen Spielstand von 1:1 in die zweite Pause.

Im Schlussabschnitt waren dann die Gäste aus Wallisellen um einiges effizienter und konnten so in der 44. Spielminute mit einem Sonntagsschuss-Kracher von der blauen Linie zur 2:1 Führung (Video) einschiessen. Der SCK fand dieses Mal keine Antwort auf den erneuten Führungstreffer der Gäste und in der 52. Spielminute erhöhten die Walliseller gar vorentscheidend auf 3:1 (Video), als man einem Stürmer etwas gar viel Platz liess und dieser mit einem Handgelenkschlenzer aus vollem Lauf traf. Von Känel konnte dann noch mit vollem Einsatz den Anschlusstreffer zum 3:2 (Video) für den SCK realisieren ehe man in der 57. Spielminute nochmals eine folgenschwere Zweiminutenstrafe kassierte und der EHC Wallisellen mit einem rasch vorgetragenen Konter den matchentscheidenden 4:2 Powerplaytreffer (Video) in der 59. Spielminute erzielen konnte. Bei diesem Spielstand blieb auch bis zum Abpfiff der Partie, obschon man noch den Goalie auf die Bank beorderte und mit sechs Feldspielern anstürmte.

Alle Facts zu diesem Match gibt es hier für Euch: Link

 

Der SCK verbleibt so noch auf dem aktuellen sechsten Tabellenrang mit weiterhin 18 Punkten - der HCB Chiasso konnte heute aber einen Dreier landen und liegt nun nur noch einen Punkt dahinter - zudem hat dieses Team noch eine Partie weniger gespielt.

 

Das nächste Match wird am kommenden Samstagabend, 13. Januar 2024, auswärts beim Fast-Namensvetter KSC Küssnacht am Rigi stattfinden. Dieses Team liegt aktuell mit 25 Punkten auf Platz vier in der Tabelle und es dürfte ein weiterer schwieriger Prüfstein für den SCK sein. Wir drücken dem Team die Daumen, dass es ein erfolgreicher Abend für den SCK wird.

 

Das nächste Heimspiel wird am Samstag, 20. Januar 2024, um 20.15h auf der KEK stattfinden und dies wird gleichzeitig das letzte Heimspiel in der laufenden Meisterschafts-Qualifikationsrunde sein, bevor dann die Playoffs starten werden. Zu Gast wird der EHC Sursee sein, welcher aktuell mit 30 Punkten den dritten Tabellenrang belegt und somit ebenfalls eine harte zu knackende Nuss für unsere Jungs sein wird. Bitte merkt Euch diesen Termin - Samstagabend, 20. Januar 2024 / 20.15h - schon mal in Euren Agenden vor - es würde uns sehr freuen, wenn wir auch dann wieder zahlreiche Fans und Freunde des SCK auf der heimischen KEK begrüssen dürften.

Das erste Playoff-Heimspiel wird dann voraussichtlich am Dienstag, 6. Februar 2024, um 20h auf der KEK stattfinden und wir bitten Euch, diesen Termin auch schon mal bei Euch vorzumerken.

 


 Knappe Auswärtsniederlage zum Jahresbeginn für unser 2. Ligateam 

7. Januar 2024

 

Gestern Samstagabend, 6. Januar 2024, mussten unsere 2. Ligajungs eine weitere lange Reise in's ferne Tessin antreten. Der Tabellenvierte HC Ascona Rivers empfing unser Team zum Kräftemessen.

 

Im ersten Drittel konnte man zwei Mal in Überzahl antreten - etwas Zählbares schaute dabei aber leider nicht für die Küsnachter heraus. Die Einheimischen hingegen konnten bei Gleichstand mit fünf gegen fünf Feldspielern in der 14. Spielminute ihrerseits den Führungstreffer zum 1:0 erzielen.

Im zweiten Drittel erhöhten die Einheimischen dann bei Spielhälfte auf 2:0. Schliesslich war es Burkhalter, der in der 34. Spielminute den Anschlusstreffer für den SCK erzielen konnte. Nur 27 Sekunden später realisierte Von Känel mit dem zweiten Treffer den Ausgleich für den SCK und mit diesem wieder ausgeglichenen Spielstand ging es in die zweite Pause.

Lediglich 63 Sekunden nach dem Wiederanpfiff im Schlussdrittel fing sich der SCK aber erneut einen Treffer ein und man lag wieder mit einem Tor hinten. Die Einheimischen machten sich aber mit zahlreichen Zweiminutenstrafen das Leben selber schwer und in der 58. Spielminute konnte Suter den viel umjubelten 3:3 Ausgleichstreffer für den SCK erzielen. Danach passierte nichts mehr und es ging in die Verlängerung. Dort kassierte der SCK knapp eine Minute vor Ablauf der Verlängerung eine Zweiminutenstrafe und die Tessiner nutzten dies mit vier gegen drei Feldspieler geschickt zum alles entscheidenden 4:3 Siegestreffer aus.

 

Unser Team musste somit knapp geschlagen und mit leeren Händen die Heimreise antreten und bleibt auf dem sechsten Tabellenrang sitzen. Es verbleiben nun noch vier restliche Qualifikations-Spiele, bevor es Ende Januar/Anfangs Februar dann in die Playoffs geht. Gegen hinten hat man einen relativ komfortablen Vorsprung von neun Punkten auf die zwei letzten Teams unter dem Strich. Gegen vorne wird es aber wohl auch nichts werden mit einem Playoff-Heimrecht, denn man liegt aktuell saftige sieben Punkte hinter dem Tabellenvierten - dem gestrigen Gegner HC Ascona Rivers und man muss in den verbleibenden vier Spielen noch gegen drei Teams spielen, die aktuell vor uns in der Tabelle platziert sind.

 

Alle Facts zum gestrigen Spiel gibt es hier für Euch zum Nachlesen: Link

 

Unser Team wird das nächste Spiel am kommenden Mittwoch, 10. Januar 2024, um 20.30h auf der heimischen KEK gegen den klaren Tabellenleader EHC Wallisellen bestreiten. Wir würden uns natürlich sehr freuen, Euch dann wieder auf der KEK begrüssen zu dürfen und auf das neue Jahr gemeinsam anstossen zu können. Unsere Matchkassen sowie der geheizte Clubraum sind ab 20h für Euch geöffnet und wir freuen uns auf Euren Besuch! 


 Toller Jahresabschluss mit einem klaren Heimsieg für unser 2. Ligateam

24. Dezember 2023

 

Gestern Sonntagnachmittag, 23. Dezember 2023, konnte unser Team im letzten Heimspiel der Saison gegen den EHC Urdorf auf eigenem Eis ran. Nach der zuletzt herben Schlappe gegen den Tabellenletzten GDT Bellinzona auswärts im Tessin war für unser Team eigentlich der Auftrag klar - Wiedergutmachung, ein klarer Sieg und drei Punkte mussten her.

 

Unser Team startet auch dementsprechend motiviert in dieses Spiel, dominierte klar das Match und setzte den Gegner aus Urdorf von Anfang an deutlich unter Druck. Das offensichtliche Bemühen der Einheimischen wurde zuerst aber lange nicht belohnt, bis dann Nicolay in der 17. Spielminute beherzt an der gegnerischen blauen Linie zwei, drei schnelle Schritte Anlauf nahm und mit einem platzierten Schuss endlich den Knoten lösen konnte (Video). Knapp zwei Minuten später konnte Meier dann einen Abpraller zum 2:0 verwerten (Video) und mit diesem Spielstand ging es auch in die erste Pause.

Der Start in's zweite Drittel gelang dem SCK aber nicht mehr nach Mass - lediglich 33 Sekunden waren im Mittelabschnitt gespielt, als seinerseits die Gäste aus Urdorf nach einem scharfen flachen Schuss aus spitzem Winkel den nachfolgenden Abpraller satt zum 2:1 Anschlusstreffer verwerten konnten (Video). Die Hausherren liessen sich aber nicht gross davon beeindrucken und knapp zwei Minuten später konnte Kunz das 3:1 erzielen, nachdem mit einem langen Steilpass aus der eigenen Verteidigung heraus lanciert wurde und alleine auf den gegnerischen Goalie zustürmen konnte und diesem mit einem satten platzierten Schuss keine Chance liess (Video). Der SCK nahm jetzt richtig Fahrt auf und es dauerte lediglich knapp eine weitere halbe Minute, als Bischoff von den ihm grosszügig gewährten Freiheiten im gegnerischen Slot dankend profitierte und mit einem feine Trick auf engem Raum zum 4:1 einschoss (Video). Zu Spielmitte liess sich dann auch noch Captain Wüst auf's Scoreboard notieren, als er mit einem verwerteten Abpraller auf 5:1 stellte (Video). Mit dieser komfortablen Führung ging es auch in die zweite Pause.

Im Schlussabschnitt liessen es die Einheimischen dann etwas ruhiger angehen, hatten die Gäste aus Urdorf aber jederzeit gut im Griff. Schliesslich war es dann Kunz mit seinem zweiten persönlichen Treffer an diesem Abend, der in der 48. Spielminute den gegnerischen Goalie aus spitzestem Winkel mit einem Kunstschuss erwischte (Video).

 

Dem SCK ist somit die erwartete und geforderte Reaktion auf die letzte Aufwärtsniederlage gelungen und hat mit einem tollen Match den anwesenden Zuschauern eine sehr gute und überzeugende Unterhaltung geboten. Gratulation zu diesem Sieg und wir hoffen, dass im neuen Jahr in den verbleibenden fünf Matches weitere Siege und Punkte eingefahren werden können. Aktuell liegt man mit 17 Punkten auf dem sechsten Tabellenplatz und sechs Punkte hinter dem aktuellen vierten Tabellenplatz, welche ein Playoff-Heimrecht bedeuten würde. Legt unsere 2. Ligamannschaft nochmals eine so tolle Siegesserie hin wie in der letzten Saison und schafft es noch, den vierten Tabellenrang bis Ende der Qualifikation zu ergattern? Wir werden sehen... 

Alle Facts zum gestrigen Match gibt es hier: Link

 

 

Wir bedanken uns an dieser Stelle ganz herzlich bei unseren treuen Fans, Sponsoren und SCK-Freunden sowie allen Helfenden für deren tolles Engagement im zu Ende gehenden Jahr 2023. Für die bevorstehenden Festtage wünschen wir Euch ein paar besinnliche Momente im Kreise von Euren Liebsten und dann einen guten Rutsch und Start in ein neues erfolgreiches, glückliches und gesundes Jahr 2024.

 

Unser Team wird das nächste Spiel am 6. Januar 2024 in Ascona austragen und dann am Mittwoch, 10. Januar 2024 um 20.30h auf der heimischen KEK den klaren Tabellenleader EHC Wallisellen empfangen. Bitte tragt Euch somit schon mal den Mittwoch, 10.01.24/20.30h in Euren Agenden ein und wir würden uns sehr freuen, Euch dann wieder auf der KEK begrüssen zu dürfen und auf das neue Jahr gemeinsam anstossen zu können.

 


 Lange Fahrt in's Tessin wird erneut nicht belohnt 

17. Dezember 2023

 

Heute Sonntagmittag, 17. Dezember 2023, stand für unser 2. Ligateam eine weitere lange Reise in's Tessin auf dem Programm. Man traf in Biasca auf das Team der GDT Bellinzona. Dieses Team lag vor diesem Match noch punktegleich mit dem EHC Bassersdorf auf dem letzten Tabellenplatz und die Gelegenheit für drei weitere Punkte war für den SCK eigentlich günstig.

 

Leider ging das Match aber komplett in die Hosen - Kurzfassung - Nach 12 Spielminuten mit 3:0 hinten - im ganzen Spiel nur ein Tor geschossen und so schliesslich mit 4:1 auswärts untergegangen. Ausser Spesen - nix gewesen.... Alle Facts zu diesem Match gibt es hier: Link

Schade, denn ein weitere Punktezuwachs wäre hinsichtlich der in Blickweite kommenden Playoffs und einem möglichen Heimvorteil von grosser Bedeutung gewesen.

 

Jänu - Mund abwischen - Kompass neu richten und am kommenden Samstagnachmittag, 23. Dezember 2023, geht es im letzten Match in diesem Jahr bereits um 15h auf der heimischen KEK um die nächsten zu verteilenden drei Meisterschaftspunkte. Zu Gast wird der EHC Urdorf sein, der aktuell in der Tabelle vier Punkte hinter dem SCK auf Rang acht knapp über dem Strich platziert ist. Dieses Team spürt den heissen Atem des heutigen Gegners GDT Bellinzona im Nacken, welches nur einen Punkt hinten liegt. Zudem sind die Urdorfer gut im Schuss - haben Sie doch gestern Samstagabend den Tabellenfünften KSC Küssnacht am Rigi auswärts nach Verlängerung mit 2:1 bezwingen können. Unser Team ist also gewarnt und wir hoffen auf einen starken Auftritt im letzten Heimspiel in diesem Jahr.

 

Es wäre schön, wenn wir zum Jahresausklang nochmals möglichst viele SCK Fans und Freunde auf der KEK und in unserem geheizten Clubraum begrüssen dürften. Unsere Matchkassen sowie der geheizte Clubraum sind ab 14.30h für Euch geöffnet und wir freuen uns auf Euren Besuch! 


Wichtige drei Punkte für unser SCK-2. Ligateam 

14. Dezember 2023

 

Gestern Mittwochabend, 13. Dezember 2023, musste unser 2. Ligateam beim EV Zug II ran, das bis zu diesem Match bisher in der laufenden Saison neun Punkte mehr gesammelt hatte, als der SCK.

 

Unser Team startete gut in das Spiel und nahm den guten Rhythmus aus dem letzten Cup-Fight mit ganz knapper Niederlage in letzter Sekunde mit in dieses Spiel. Schon nach 104 Sekunden konnte Schärer zum 1:0 für den SCK einschiessen. In der 9. Spielminute gelang dem SCK ein weiterer wichtiger Treffer zum 2:0 für die zwischenzeitliche SCK-Führung. Der EVZ II erzielte dann aber in der 17. Spielminute doch noch den Anschlusstreffer zum 1:2. Dieser blieb aber von unseren Mannen nicht lange unbeantwortet, denn 22 Sekunden nach dem Wiederanpfiff gelang Meier das 3:1 zum erneuten Zwei-Tore-Vorsprung. Mit diesem Resultat ging es dann auch in die erste Pause.

Im zweiten Drittel wogte das Spiel hin und her - Zählbares schaute aber auf beiden Seiten nicht heraus, obschon der SCK zwischenzeitlich  in der 37. Spielminute noch eine kurze Phase mit 3 gegen 5 Feldspieler überstehen musste, aber auch eine Powerplaymöglichkeit ohne Torerfolg ausliess. 

Im Schlussabschnitt blieb es weiterhin sehr spannend und in der 44. Spielminute konnten die Einheimischen auf 2:3 verkürzen. Danach musste der SCK zwei Zweiminutenstrafen schadlos überstehen. Und auf Spielende hin fassten die Zuger noch zwei mal einen Zweier. Alle Strafen konnten aber nicht ausgenutzt werden und es fielen keine weiteren Tore mehr. So konnte der SCK schliesslich drei äusserst wichtige Punkte einsacken und mit auf den Heimweg nehmen.

Gratulation an das Team zu dieser tollen Auswärtsmatch-Leistung! Alle Facts zum Match gibt es hier: Link

 

Am kommenden Sonntagnachmittag, 17. Dezember 2023, geht es nun weiter für unser 2. Ligateam mit einem weiteren Auswärtsmatch in Biasca gegen den aktuellen Tabellenletzten GDT Bellinzona und wir wünschen dem Team natürlich weiterhin viel Wettkampfglück und einen Sieg!

 

Das nächste und letzte Heimspiel im 2023 findet dann am Samstag, 23. Dezember 2023, bereits um 15h auf der heimischen KEK statt. Bitte tragt Euch dieses Datum schon heute in Eure Agenden ein und es wäre schön, wenn wir zum Jahresausklang nochmals möglichst viele SCK Fans und Freunde auf der KEK und in unserem geheizten Clubraum begrüssen dürften.

 


Cup-Aus drei Sekunden vor Spielende für unser SCK-2. Ligateam 

11. Dezember 2023

 

Gestern Sonntagabend, 10. Dezember 2023, bestritt unsere 2. Liga-Mannschaft die 3. Pre-Quali-Runde für den National Cup 24/25. Zu Gast war das Team von GDT Bellinzona, welches zwei Ligen höher in der MyHockey League mitspielt, dort aber weit abgeschlagen das Tabellenende ziert mit gerade mal fünf Punkten aus 18 gespielten Partien. Die Vorzeichen standen also nicht ganz so schlecht für unser Team als Underdog für diesen Cup-Fight.

 

Das Spiel startete  auch entsprechend gut für die motivierten Einheimischen und in der sechsten Spielminute konnte Burkhalter das 1:0 für den SCK erzielen. Bei diesem Spielstand blieb es auch bis zur zweiten Pause. 

Auch der Start in das zweite Drittel gelang dem SCK gut und wiederum nach knapp sechs gespielten Minuten konnte man zum 2:0 vorlegen dank eines Treffers von Oechsle. Leider kassierte man nur 24 Sekunden später den 2:1 Anschlusstreffer durch Oldie Vitaly Lakhmatov, der als ehemaliger langjähriger NLA-Profi inzwischen mit 42 Jahren in der MyHockey League gelandet ist. In der 32. Spielminute fasste der SCK eine 2+2 Minuten Strafe und diese Gelegenheit liessen die Tessiner Gäste nicht ungenutzt verstreichen. Nochmals Routiner Lakhmatov schoss in der 35. Spielminute zum 2:2 Ausgleich ein. Das Mitteldrittel war aber noch nicht zu Ende gespielt und Kutil konnte 45 Sekunden vor dem Pausenpfiff erneut den Führungstreffer für den SCK realisieren und man ging mit einer knappen 3:2 Führung in's letzte Drittel.

Auch dort waren wiederum knapp sechs Minuten gespielt, als erneut ein Tor fiel. Dieses Mal konnte aber die GDT Bellinzona den Treffer erzielen und erneut was das Spiel wieder ausgeglichen mit einem zwischenzeitlichen 3:3. In der 50. Spielminute konnte der SCK nochmals einen Treffer vorlegen - Verteidiger Suter erzielte das 4:3. Aber auch diese Führung brachte der SCK nicht in's Trockene, denn nur knapp zwei Minuten später gelang den Tessinern der erneute Ausgleichstreffer zum 4:4. Eine hochspannende Schlussphase stand nun den Teams bevor mit Strafen auf beiden Seiten. 12 Sekunden vor Schluss fassten die Tessiner Gäste eine erneute Zweiminutenstrafe und der SCK hat nochmals eine goldige Gelegenheit, ein Powerplay aufzuziehen und allenfalls in der Verlängerung mit 4 gegen 3 Feldspielern auflaufen zu können. Leider wurde es nix aus dieser optimalen Steilvorlage für den SCK - ganze drei Sekündchen vor Schluss erzielte nämlich die GDT Bellinzona mit einem klassischen Shorthander doch tatsächlich noch den erstmaligen Führungstreffer zum 5:4. In den letzten drei Sekunden gelang unserem Team natürlich nicht mehr viel Zählbares und man musste sich äusserst unglücklich an diesem Abend geschlagen geben. 

Ein grosses Kompliment aber für den heroischen Kampf, den unser Zweitliga-Team gegen den um zwei Ligen höher klassigen Gegner heute gezeigt hatte. Beinahe hätte es zu einer Überraschung gereicht und man scheiterte äusserst unglücklich und nur sehr knapp.   

Alle Facts zu diesem spannenden Cup-Fight gibt es hier zum Nachlesen:  Link

 

Bereits am kommenden Mittwoch, 13. Dezember 2023, geht es um 20.30h mit einem weiteren Auswärtsspiel beim EV Zug II im Meisterschaftsbetrieb weiter. Dort ist man dringend auf weitere Punkte angewiesen, will man sich etwas aus der unteren Tabellenhälfte verabschieden und allenfalls noch ein Wörtchen im Kampf und das Playoff-Heimrecht mitreden. Der EVZ II wäre aktuell als Tabellenvierter für das Heimrecht qualifiziert - aber die Saison dauert ja doch noch ein wenig an und bekanntlich wird erst am Schluss abgerechnet.

 

Das nächste und letzte Heimspiel im 2023 findet dann am Samstag, 23. Dezember 2023, bereits um 15h auf der heimischen KEK statt. Bitte tragt Euch dieses Datum schon heute in Eure Agenden ein und es wäre schön, wenn wir zum Jahresausklang nochmals möglichst viele SCK Fans und Freunde auf der KEK und in unserem geheizten Clubraum begrüssen dürften.

 


Auswärtsniederlage für das SCK-2. Ligateam gegen den Tabellenletzten

3. Dezember 2023

 

Gestern Samstagabend, 2. Dezember 2023, trat unsere 2. Liga-Mannschaft die lange Busfahrt im Schneegestöber nach Chiasso an. Man konnte als Gastteam beim Tabellenletzten HCB Chiasso antreten und das Ziel war somit eigentlich klar - drei Punkte sollten her.

 

Leider verlief der Start in dieses Spiel alles andere als optimal für unsere Jungs - nach knapp einer Minute lag man bereits 1:0 hinten und knapp drei Minuten später duschte derselbe Spieler die SCK-Jungs gleich nochmals eiskalt mit einem weiteren Treffer zum 2:0. Kurz darauf bot sich dem SCK aber die Gelegenheit, ein Überzahlspiel aufziehen zu können und man liess sich nicht lange bitten. Schärer buchte in der siebten Spielminute den Anschlusstreffer zum 1:2 und man war wieder im Spiel. In der 13. Spielminute kassierte der SCK dann aber seine erste Zweiminutenstrafe und weiteres Ungemach drohte. Tim Oechsle konnte aber in dieser Unterzahl eine Gelegenheit nutzen und erzielte per Shorthander den 2:2 Ausgleich. Das Powerplay für die Tessiner lief aber noch immer weiter und kurz vor Ablauf der Strafe gelang diesen doch tatsächlich noch der erneute Führungstreffer zum 3:2. Anschliessend kassierte man gleich nochmals eine Zweiminutenstrafe, überstand diese aber glücklicherweise ohne weiteren Schaden und man konnte mit diesem knappen Ein-Tore-Rückstand in die erste Pause gehen.

Aber auch der Auftakt in das zweite Drittel misslang dem SCK erneut - knapp eine Minute war gespielt, da kesselte es schon wieder für die Einheimischen und man lag mit 4:2 hinten. Dieser Treffer beendete dann auch gleich vorzeitig den Arbeitstag von Stammgoalie Mader und der Youngster Larisch übernahm den Job zwischen den Pfosten für den SCK. Vier Minuten später war aber auch der SCK-Ersatzgoalie ein erstes Mal geschlagen und in der 25. Spielminute lag man vorentscheidend mit 2:5 hinten. Die Tessiner liefen jetzt aber auf sehr guter Betriebstemperatur und hatten noch immer nicht genug - in der 38. Spielminute erzielte Praderio mit seinem dritten persönlichen Treffer an diesem Abend gar noch das 6:2 Führungstor und mit diesem Spielstand ging es in die letzte Pause.

Im Schlussabschnitt liessen die Tessiner nicht mehr viel anbrennen - der SCK konnte zwar noch einen Treffer in der 56. Spielminute durch den zweiten persönlichen Treffer von Schärer an diesem Abend realisieren - das war es dann aber leider auch schon und die Niederlage gegen den Tabellenletzten wurde bittere Tatsache.

 

Alle Facts zu diesem Spiel findet man hier zum Nachlesen:  Link

 

In einer Woche geht's für unser Zweitliga-Team am Sonntag, 10. Dezember 2023, auf der heimischen KEK um 19h weiter. Zu Gast wird dann ein weiteres Tessiner-Team sein und es geht in der 3. Pre-Quali-Runde für den National Cup 24/25 um die Wurst. Das auflaufende Team von GDT Bellinzona spielt zwei Klassen höher in der MyHockey League mit und dürfte ein interessanter Prüfstein für unser Team sein. Dieses Team spielt zwar wie erwähnt in der dritthöchsten Spielklasse mit - liegt aber aktuell abgeschlagen am Ende der Tabelle mit lediglich fünf Punkten aus bisher 18 gespielten Partien. Packen unsere SCK-Jungs diesen angeschlagenen Gegner oder werden die Tessiner Gäste versuchen sich den Frust aus ihrer miserablen Meisterschaftssaison gegen den um zwei Ligen tiefer spielenden Gegner von der Seele zu schiessen? Die Antwort gibt es nächsten Sonntag, 10. Dezember um 19h auf der KEK und wir würden uns natürlich sehr über Euren Support vor Ort freuen. Die Matchkassen sowie unser geheizter Clubraum werden ab 18.30h für Euch geöffnet sein und man kann sich vor Ort mit warmen und kalten Getränken sowie heissen Wienerlis verpflegen. Hopp SCK!

 


 

The good old times! Der SCK stieg heute vor genau 60 Jahren in die NLB auf!

 

3. März 2023

 

 

 

 

 

 

 

The good old times!

 

Heute vor genau 60 Jahren realisierte der SCK den Aufstieg in die NLB.

 

Gerne schwenken wir den Blick ein wenig zurück und lassen Euch nochmals an diesem grossartigen Ereignis teilhaben.

 

Ja, das waren noch Zeiten! Als es in den Finalspielen um die Wurst ging, lief die Matchvorbereitung offenbar noch etwas anders und weniger professionell, als heute - Zitat:

 

"Einige Winterthurer Spieler kamen direkt von der Fasnacht und Goalie Schaltegger hatte noch Konfetti in den Haaren"

 

The good old times!

 

Und ja der Spruch "Keller's Leute siegen heute!" hatte auch 60 Jahre später während dieser doch sehr erfolgreichen aktuellen Saison 22/23 eine grosse Renaissance!


Der SCK sucht Helfer

  

Vereine wie der SCK sind permanent auf Helfende angewiesen, damit das Clubleben im Allgemeinen und der reguläre Spielbetrieb im Speziellen aufrechterhalten werden können. Wer Interesse hat, die erste Mannschaft als Matchkassenbetreuer/-in, Strafbank-Manager/-in, Speaker/-in, Helfer/-in im Cateringbereich oder den SCK-Verein bei der Durchführung seiner zahlreichen Events am Grill, im Service oder hinter der Bar zu unterstützen, der findet hier weitere Infos.

Wir sind immer dankbar um jede helfende Hand und freuen uns auf Deine unverbindliche Kontaktaufnahme - Merci!

 Der SCK ist auch auf Instagram aktiv:

 Der SCK ist auch auf Facebook aktiv: